twsd wohnen plus... gGmbH

gemeinsam . mehr . erreichen .

Seit 2015 werden in Deutschland sogenannte "Letzte Hilfe-Kurse" angeboten. Sie vermitteln, was jede/r von uns für Mitmenschen tun kann, die schwer krank sind und deren Leben zu Ende geht.

Während die allseits bekannten Kurse in Erster Hilfe lehren, wie Leben gerettet werden kann, lernen die Teilnehmer/innen in Kursen der Letzten Hilfe, was sie tun können, um Menschen bis zum Tod zu begleiten. Die Kurse vermitteln Basiswissen und einfache Handgriffe; Teilnehmer/innen erfahren, dass Sterbebegleitung keine Wissenschaft ist, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die in der Familie und in der Nachbarschaft möglich ist.

„Jeder von uns kann einen schwerkranken und sterbenden Menschen umsorgen“, so Christine Mosbach, Koordinatorin beim Ambulanten Hospizdienst, „nur ist uns das Wissen um diese ureigenen Fähigkeiten verloren gegangen.

Das Sterben als Teil des Lebens, Linderung bei Beschwerden, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, der Abschied und die Trauer: einige der wichtigsten Themen des Letzte Hilfe-Kurses, der aus vier Unterrichtseinheiten besteht. Die Teilnehmer/innen haben zudem den Raum, ihre Fragen zu stellen und sich untereinander auszutauschen. Zwei erfahrene und zertifizierte Kursleiterinnen mit Erfahrung in der Hospiz- und Palliativversorgung führen den Kurs durch.

Der Letzte-Hilfe-Kurs findet am 14. September 2021 von 16:30 Uhr bis 21:30 Uhr in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes in der Schwanseestraße 1, stattt. Interessent/innen können sich gern unter der 03643 853663 anmelden.

Aktueller Flyer "Der Letzte Hilfe Kurs"

Hospizgruppe Weimar - Ambulanter Hospizdienst und palliative Beratung

Ehrenamtspreis Paritt 2020 Hospizgruppe Weimar
Ehrenamtspreis Paritt 2020 Hospizgruppe Weimar 1
Ehrenamtspreis Paritt 2020 Hospizgruppe Weimar 2

Nach dem ersten Impftermin Ende Januar im Pflegezentrum Weimar-Legefeld fanden zwei weitere Termine in den Einrichtungen der Trägerwerk Soziale Dienste wohnen plus… gGmbH statt.

Den niedrigen Temperaturen und dem hohen Schneefall zum Trotz, besuchte das mobile Impfteam am 10. Februar unser Pflegeheim in Artern. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen befreiten die Zufahrten und den Hof von Schnee und Eis und funktionierten Diensträume um. So wurde unsere Begegnungsstätte „Zum Lebensbaum“ kurzerhand zur Impfzentrale und das Büro der Pflegedienstleiterin Frau Koenen zur Empfangsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen.

Eine Woche später, am 17. Februar, konnten wir an unserem Standort in Bad Berka weiteren Pflegekräften, Patienten und Bewohnern ein Impfangebot unterbreiten, welches gern wahrgenommen wurde. Auch hier leistete unser Personal großartige Unterstützung. Von der Vorbereitung, dem Konzept, bis zur Durchführung und der Nachsorge – hierfür bedanken wir uns herzlich bei jeder helfenden Hand für den wertvollen Einsatz.

Zuversichtlich und hoffnungsvoll schauen wir nun nach vorn zur zweiten „Runde“ der Impfungen.

A17022101
A17022107
A17022113
A17022115

 

Ein besonderer Dank geht an Frau Petra Seidel, Ortsteilbürgermeisterin und Stadträtin, für die gelungene Faschingsüberraschung.
 
Wer mehr wissen möchte:
 
 
Wir danken all unseren Kolleginnen und Kollegen für Ihren Einsatz!

logo twsd

Trägerwerk Soziale Dienste
wohnen plus... gGmbH
OT Legefeld
Ahornallee 3
99428 Weimar

Tel.: 03643 41511-0
Fax: 03643 41511-19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.twsd-wohnenplus.de